Auf Grund der aktuellen Situation wird der TGA-Kongress 2020 auf den 28./29. Januar 2021 verschoben.

Grußwort

von Peter Altmaier

Bundesministerin für Wirtschaft und Energie

für den TGA-Kongress 2020

 Sehr geehrte Damen und Herren, 

Gebäude verbrauchen in Deutschland derzeit mehr als ein Drittel der Energie und verursachen rund ein Viertel der CO2-Emissionen. Innovationen bei der technischen Gebäudeausrüstung können daher nicht nur den Wohnkomfort zu Hause und am Arbeitsplatz steigern, sondern sind auch zentral für die Erreichung unserer Energie- und Klimaschutzziele. Dazu braucht es neben einer effizienten, wärmedämmenden Gebäudehülle und der Einbindung erneuerbarer Energien auch intelligente und vernetzte Gebäudetechnik. Die Digitalisierung ermöglicht smarte Steuerung, um sinkenden Energieverbrauch mit steigendem Wohnkomfort zu verbinden. Zudem sorgt innovative Anlagentechnik für inländische Wertschöpfung, Arbeitsplätze und für den Export von Technologien „Made in Germany“. 

Der dritte TGA-Kongress 2020 ist ein wichtiges Forum für den Austausch zu technologischen Neuerungen im Gebäudebereich und leistet damit einen wertvollen Beitrag zum Transfer der Energieforschung in die Praxis. Sehr gerne habe ich daher erneut die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen. Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg und anregende Diskussionen. 

Ihr 

TGA-Kongress-Altmaier

Auf Grund der aktuellen Situation wird der TGA-Kongress 2020 auf den 28./29. Januar 2021 verschoben.

Bleiben Sie gesund

Der Kongress 2020

Nach 2016 und 2018 findet nun bereits der dritte technisch-wissenschaftliche Kongress für die technische Gebäudeausrüstung statt. Mit jeweils über 350 Teilnehmern hat sich der Kongress sehr schnell als „Marktführer“ etabliert. Dementsprechend soll die Veranstaltung ein möglichst breites Themenspektrum der technischen Gebäudeausrüstung abdecken – gleichwohl liegt der Schwerpunkt im rein technisch-wissenschaftlichen Bereich. Zentrale Aufgabe des TGA-Kongresses ist der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Industrie, Planung und Anlagenbau, und er soll dafür Sorge tragen, wissenschaftliche Kenntnisse schneller in die Praxis einzubringen. Im zweitägigen Kongressprogramm werden normungs- und verordnungsnahe Themen im Plenum vorgestellt und diskutiert. Ferner stehen in parallelen Sessions die wissenschaftlichen Themen im Vordergrund. Zudem werden Ergebnisse aus laufenden Forschungsvorhaben des  Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie der Industrie präsentiert.

Infos auf einen Blick

Datum:

02. und 03. April 2020

Ort:

WISTA conventions

Volmerstraße 2

12489 Berlin

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bus- und Bahn-Haltestellen sowie Hotelvorschläge in der Nähe des zentralen Campus finden Sie unter Anreise/Unterkunft

Das Programm  finden Sie HIER

 

Den Flyer zum Kongress als PDF incl. Programm können Sie HIER herunterladen

 

Spreefahrt am 22. März durch die Innenstadt mit der MS Alexander von Humboldt – Fahrgastschiff der Luxusklasse.

Abfahrt (19 Uhr) und Ankunft (ca. 22 Uhr): Gotzkowskybrücke, 10555 Berlin (Moabit/Charlottenburg).
Entfernung vom Tagungsort TU Berlin ca. 1,5 km – 20 Minuten Fußweg. Bootsfahrt, Buffet und Getränke sind in der Teilnahmegebühr enthalten.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir, die Teilnahme bei der Anmeldung separat zu vermerken.

Kongressteilnahme eintägig:
110,00 Euro zuzügl. MwSt.
Kongressteilnahme zweitägig:
160,00 Euro zuzügl. MwSt.
Mitgliedsunternehmen der Trägerverbände erhalten 15 % Rabatt auf die Teilnahmegebühren
Studententarif (nur mit gültiger Immatrikulationsbescheinigung):
40,00 Euro zuzügl. MwSt.

In den Teilnahmengebühren enthalten sind Tagungsverpflegung, Tagungsunterlagen und das Abendprogramm.

Anmeldung:

Ihre Anmeldung erbitten wir bis spätestens 18.03.2018 über das Online-Anmeldeformular HIER,

oder laden Sie sich den Kongress-Flyer mit Anmeldeformular zum ausdrucken HIER herunter.

Nach Eingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über Ihre Teilnahmegebühr.
Bitte beachten Sie, dass Sie erst nach Eingang der Zahlung als Teilnehmer registriert werden.


Stornierung:

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nur bei schriftlicher Abmeldung bis 2 Wochen vor der Veranstaltung (Poststempel) die Teilnahmegebühr (abzüglich 50,00 Euro zuzügl. MwSt. für Bearbeitungskosten) erstattet wird. Bei Abmeldung nach diesem Termin wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnet. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist selbstverständlich möglich.

Fachverband Gebäude-Klima e. V.

Danziger Straße 20

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel.: 07142 7888990

Fax: 07142 78889919

E-Mail: info(at)fgk.de

Internet: www.fgk.de

Wissenschaftlicher Beirat

Uwe Franzke
Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden

Christoph Kaup
Fachverband Gebäude-Klima e. V. / Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier

Martin Kriegel
Hermann-Rietschel-Institut, Technische Universität Berlin

Andreas Lücke
BDH Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V.

Dirk Müller
E.ON ERC, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Ulrich Pfeiffenberger
IGP Ingenieurges. Pfeiffenberger mbH

Karl-Walter Schuster
Fachverband Gebäude-Klima e. V. / Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Joachim Seifert
Technische Universität Dresden

Hermann Sperber
Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Konstantinos Stergiaropoulos
Universität Stuttgart, IGE Institut für GebäudeEnergetik

Udo Ranner
Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e. V.

Trägerverbände

Fachverband Gebäude-Klima e. V.
(FGK)

Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.
(BTGA)

Bundesverband der

Deutschen Heizungsindustrie

(BDH)

Herstellerverband 

Raumlufttechnische Geräte e. V.

(RLT-Herstellerverband)